Start | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt | Suchen | Inhaltsübersicht | Kürzlich aktualisiert | Indexübersicht
Start | Google | Knigge | Sicherh. | Homepages | E-Mail | Schreiben | VoIP | Holz | Kurse | Mehr
 
    
    

Nach der E-Mail-Trilogie, dem Großen Sicherheitsbuch und dem Autorenbuch wollte ich eine Pause machen, um mich auf andere Dinge als Bücherschreiben zu konzentrieren.

Da sah ich, wie jemand bei eBay seine Diplomarbeit zum Thema VoIP verkaufte. Ich sprach ihn an, ob wir gemeinsam ein Buch veröffentlichen wollen. Ich dachte, seine Diplomarbeit wäre ein gute Grundlage für das künftige Buchmanuskript. Da ich Elektrotechnik studiert hatte, sollte ich mich eigentlich mit der Telefonie auskennen - nur über die Internettelefonie wusste ich fast nichts.

Leider war die Diplomarbeit nicht für das Ratgeberbuch VoIP für Alle verwendbar. Die Zusammenarbeit war sehr mühsam, da mein Mitautor keinen Internetzugang hatte. So konnten wir die Internettelefone nicht gemeinsam testen. Ein gemeinsames Schreiben war aufgrund der vielen Schreibfehler in der Diplomarbeit auch nicht dran zu denken. Zudem sonst konnte er mich nur wenig bei meinen Recherchen unterstützen, so dass ich die Zusammenarbeit kündigen musste.

Als Vorbereitung des Manuskriptes für VoIP für Alle besuchte ich im März 2005 die CeBIT. Was die dortigen Aussteller zeigten, stellte sich später als noch nicht verfügbar heraus, so dass ich einige VoIP-Geräte im VoIP-Buch nicht besprechen konnte. Insgesamt zogen sich die Recherchen hin.

An einem Montagmittag im April 2005 überlegte ich mir die Auskopplung des Skype-Kapitels und rief beim Rhombos-Verlag an. Bereits am Freitag war das Skype-Büchlein im Druck. Im Juni veröffentlichte ich die erste Aktualisierung, da sich bei Skype inzwischen einiges getan hatte.

Mein VoIP-Buch erschien am 5. August 2005 im Carl-Hanser-Verlag, München. Dem ging ein zähes Ringen um die Hinweisseiten zu meinen verlagsfremden Büchern voraus. Ebenfalls bei den Tantiemen konnte ich mich durchsetzen. Ursprünglich sollte ich als Jungautor eingestuft werden. Acht Bücher und dann noch Jungautor? Beim Buchumschlag verlor ich und mein VoIP-Ratgeber bekam einen langweiligen Umschlag – einfach an der Zielgruppe vorbei.

Ebenfalls im August 2005 entschloss ich mich zu einer zweiten Auskopplung. Dieses Büchlein beschäftigt sich mit der SIP-Telefonie. Es erschien wieder im Rhombos-Verlag.

Aufgrund der Änderungen bei Skype – Videotelefonie funktionierte nun, veröffentlichte ich im Januar 2006 die zweite Auflage des Skypebuchs. Der Rhombos-Verlag und ich waren nun mutig und nannten das Buch über Skype auch Skypebuch. Die gleichnamige Internetdomäne hatte ich bereits einige Monate zuvor registriert.

 

    
    
Start | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt | Suchen | Inhaltsübersicht | Kürzlich aktualisiert | Indexübersicht
Letzte Änderung: Mittwoch, 26.06.2013    Obacht! Diese Webseite ist urheberrechtlich per Copyscape geschützt!   Erstellt von TYPO3-Agentur, Nürtingen/Stuttgart